Unsere Motivation

Angesichts der zunehmenden Ökonomisierung und damit einhergehenden Implikationen für Gesellschaft und Umwelt ergibt sich die Herausforderung, ökonomische Bildung unter dem Primat der Nachhaltigkeit zu etablieren. Dies trägt dazu bei, eine zukunftsfähige und lebenswerte Gesellschaft sicherzustellen.

Die Junior Business School hat sich demnach zum Ziel gesetzt, die Integration ökonomischer Bildung an allgemeinbildenden Schulen unter Berücksichtigung sozialer und ökologischer Aspekte voranzutreiben. Dazu wurden Partnerschulen gewonnen, an denen Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II gezielt an die berufliche Praxis und studienrelevante ökonomische Inhalte herangeführt und Eigenverantwortung sowie gesellschaftliches Engagement gefördert werden.

 

Auftakt und einer der Kernpunkte der Junior Business School ist das Energie-Planspiel „Klimaschutz & Verbraucher“, das die Sensibilisierung für ökonomisch und ökologisch verantwortliches Handeln im eigenen Haushalt zum Ziel hat. Die Schülerinnen und Schüler lernen so auf spielerische Weise, welche Möglichkeiten sie selber haben, um mit Energie rationell umzugehen und damit nachhaltig zu wirtschaften.

 

Unsere moderne Gesellschaft ist durch eine weitgehende Ökonomisierung aller Lebensbereiche gekennzeichnet, so dass ein grundlegendes Verständnis ökonomischer Zusammenhänge für nahezu alle Berufsgruppen eine zentrale Voraussetzung für die berufliche Entwicklung geworden ist. Dennoch können wir in der Praxis häufig gravierende Defizite hinsichtlich ökonomischer Denk- und Handlungsweisen und auch ökonomischer Kulturtechniken beobachten – nicht zuletzt deshalb, weil durch das Fehlen eines eigenständigen Faches „Wirtschaft“ ökonomische Sachver­halte nur sporadisch und isoliert in den herkömmlichen Unterrichtsfächern aufgegriffen werden. Die Wirtschaftsdidaktiker Univ.-Prof. Dr. Andreas Liening und Dr. Ewald Mitttelstädt entwickelten an der TU Dortmund ein innovatives Konzept, um ökonomische Denk- und Handlungsweisen mit modernen Lernkulturtechniken in der Oberstufe allgemeinbildender Schulen zu kombinieren.